Gudrun Kropp, Autorin

- Gudrun Kropp - Autorin - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Anreize schaffen für´s Klima ...



Ich frage mich schon seit Langem, wie wir in Zukunft den Co2-Ausstoß in der Erdatmosphäre verringern können und was wir für Anreize dafür schaffen könnten? Zum Beispiel, öfters mal das Auto stehen zu lassen und somit den Kraftstoffverbrauch um ein Vielfaches zu senken, wäre doch mal so ein Anfang. Feinstaub und Stickoxide belasten immer mehr Menschen in den Städten oder an belebten Straßen. Grundsätzlich müssten gut überlegte Anreize her, um sich zum Beispiel ein Auto mit einem geringeren Benzinverbrauch anzuschaffen.

Oder wenn man jemanden dazu bringen will, dass er vom Auto auf`s Frahrad umsteigt. Mir ist da ein Gedanke gekommen: Politiker könnten doch mit gutem Beispiel vorangehen und ganz praktisch für Anreize sorgen. Wie wäre es, wenn jemand, der vermehrt sein Fahrrad, statt sein Auto nutzt, mit der Bundeskanzlerin zu einem Dinner zu Zweit eingeladen wird? Oder der Alexander Dobrindt schenkt einem Autofahrer, der vielleicht auf Carsharing umsteigt, einen Gutschein für einen Monat kostenlosen Eintritt in ein Fitnessstudio?
Ja, auch der Peter Altmaier von der CDU/CSU – der Chef des Bundeskanzleramtes, der jetzt auch neuerdings Bundesminister für Finanzen ist, der könnte doch mal einem Autoverzichtler einen üppigen Präsentkorb mit mindestens fünf paar Wienerle (auf bayerisch) – die er doch persönlich immer gern isst – und mit noch so allerlei Köstlichkeiten – nach Hause schicken. Solche Überraschungen können wahre Wunder, äh, wahre Anreize schaffen, um endlich mehr für die Umwelt, für`s Klima etwas zu tun. Das wäre doch mal was?

Aber es geht ja noch um viel mehr, als um den Co2-Ausstoß – auch der biologische Landbau müsste mehr ausgebaut und gefördert werden – ohne Glyphosat versteht sich.
Das geht alles nur über das Schaffen von Anreizen. Das ist übrigens ein Grünen-Thema. Wir wäre es, wenn die Fraktionsvorsitzenden der Grünen Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter einen Bauern – mit samt seiner Familie – der sich dazu entschließt, seinen Hof auf Bio umzustellen, zu einem Frühstück mit Vollkornbrot und Bio-Ei, oder auch ohne und dafür mit leckeren veganen Aufstrichen einlädt? Das kann ja entweder bei den Politikern zu Hause sein oder in einem Café.
Solche Aktionen von Seiten der Politiker halte ich für einen enormen Anreiz. Wenn das nämlich publik wird, dass bei Umstellung auf Bio, ein Frühstück mit einem prominenten Politiker herausspringt, das spricht sich sofort rum. Wer wollte denn nicht schon lange mal die Politker von ihrer sozialen Seite kennenlernen?

Michael Lindner von der FDP könnte sich nahtlos in das Angebot von Anreizen einreihen und einem Rentnerehepaar, die sich einen Kühlschrank oder eine Waschmaschine, die wenig Strom benötigen – und die sie sich von ihrer kleinen Rente angeschafft haben – in seinen 2-wöchigen Jamaika-Urlaub mitnehmen. Das wärs doch – einfach mal mit den Bürgern gemeinsam ein paar Urlaubstage verbringen und schauen, was denen, die sie schließlich wählen, so auf den Nägeln brennt. Und dabei könnte man auch gleich feststellen, ob der Michael seinen Müll auch immer ordnungsgemäß trennt, damit dieser auch zum Teil recycelt werden kann.
Die Beispiele könnte man endlos weiterführen. Es wird schon klar, dass man ohne Anreize zu schaffen, niemanden vom Ofen hervorlocken wird, um sich ernsthaft mit dem Klima zu befassen? Darum müssen Pläne für die Zukunft her, von denen vor allem auch der Bürger etwas hat …

Ich wünsche Ihnen, lieber Leser eine wunderbare vor-adventliche Woche … Ihre

Nickname 03.11.2017, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Morgentau

Liebe Gudrun,

ich bin nur mal vorbeigekommen, um dir einen lieben Gruß hierzulassen und dir ganz lieb für all deine Gedanken und tröstenden Worte bei mir zu danken. Ja, Gedanken haben viel Kraft. Für mich haben echte Gefühle viel mehr Kraft als Medikamente.

Ein ganz lieber Gruß zu dir,
Andrea

vom 13.11.2017, 13.13
Antwort von Nickname:

Meine liebe Andrea,
ich fühle mich zurzeit gedanklich sehr mit dir verbunden und hoffe und wünsche mir für dich, dass du eine ganzheitliche Heilung erfährst.
Ich grüße dich an dieser Stelle sehr herzlich und danke dir auch für deinen Kommentar.
Gudrun
1. von Gudrun

Im Prinzip hast Du ja Recht, liebe Namenspartnerin, nur passen wohl Bio-Eier nicht zum veganen Frühstück.
Ich weiß, ich muss mal wieder Erbsen zählen.
Schönes Wochenende, G.

vom 04.11.2017, 01.04
Antwort von Nickname:

Liebe Namensschwester, da hast du gut aufgepasst.
Aber ich habe jetzt vor kurzem mit meiner Tochter ein veganes Frühstück und dazu ein Bio-Ei gegessen. Meine Tochter nicht, denn sie lebt schon seit vielen Jahren vegan. Ich finde, da kann man schon mal variieren und nicht so streng sein. Ich habe es im Text leicht geändert, damit es nicht missverstanden wird. Danke für deinen Kommentar.

Liebe Grüße
Gudrun
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Tageszitat
Zitate von Natune.net
Shoutbox

Captcha Abfrage



Franzi
Hallo Gudrun. wie war denn dein Urlaub im Norden? Hattest du gutes Wetter? Du kannst dich ja mal melden. Ich würde mich freuen!


31.8.2017-20:04
Vera
Hi Gudrun,
ich möchte nicht versäumen, dir noch nachträglich zum Geburtstag zu gratulieren!!! Hast du schön gefeiert?
30.3.2017-9:35
Heidi
Na, hast du dich hier auf deiner neuen Seite eingelebt? Du hast es sehr schön hier!
13.6.2016-16:22
Sarah
Ich lass mal ein Gruß hier
und hoffe, dir gehts gut?
30.4.2016-20:24
Peter
Hi Gudrun,
ich gratuliere dir noch nachträgich zu deinem Geburtstag!!!
31.3.2016-20:29