Gudrun Kropp, Autorin

das-b-ouml-se-und-die-l-uuml-ge-zerst-ouml-ren-sich-selbst- - Gudrun Kropp - Autorin - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Das Böse und die Lüge zerstören sich selbst!



Ihr Lieben,

wir beobachten es zurzeit, wie sich das Böse, das hinterhältige Lügensystem einer falschen Matrix selbst entlarvt und zerstört. Viele kritische Menschen glauben den systemhörigen Mainstraeam-Massenmedien nicht mehr, dass sie uns die Wahrheit sagen und sind auf alternativen Medien wie Auf1, klar.tv, Telegramm und noch viele mehr, unterwegs. Der Wahrheitssuchende ist zu stolz für die Lüge!

Sei es die Lüge des sogannten Klimawandels, den die gottähnlichen Wettermacher mit ihrem manipulierten Wetter, dem übermäßigen Regen, der Verdunklung der Sonne und den regelrechten Weltuntergangsszenarien – in ganz Europa und insbesondere in Deutschland – begründen wollen. Oder sei es die historische und religiöse Geschichte der Menschheit, die mit Lügen untermauert wurde, um die Menschen in Unwissenheit, Verblendung und Verdrehung der Wahrheit zu halten. Es ist ALLES inzwischen so offensichlich!!!

Die Lügen begannen schon mit der Schöpfung, die uns männliche Theologen und Philosophen so meisterhaft erklärt haben, als wären sie selbst dabei gewesen, als Gott die Schöpfung ins Leben rief. Diese, nicht hinterfragte und auf Lügengebäuden aufgebaute christliche Lehre hat uns mehr oder weniger alle geprägt.
Schon sehr früh haben sich selbst ernannte Heilige an den Inhalt der Bibel gewagt, um diesen nach ihrem Sinne umzuschreiben, neue Texte zu erfinden und vor allem sie zugunsten der männlichen Kirchenfürsten zu deuten und diese für alle Zeit in der Heiligen Schrift zu verewigen.
Wie ich schon in Beiträgen zuvor erwähnte, bestand die hebräische Bibel aus der Tora oder Tanach genannt und aus nur einem zusammenhängenden Teil, aus dem viele ursprüngliche Texte, die dem patriachalischen Denken entgegenstanden, keinen Einlass fanden.

Nach Einführung des Christentums und ihres neuen Testamentes, übernahm es den ersten Teil der Bibel und nannte dieses das alte Testament.
Damit begann auch die Verknüpfung und Verdrehung alttestamentlich-prophetischer mit neutestamentlichen Ausagen. Die Schöpfungsgeschichte und ihr Anfang, die keinerlei Geschlechterbewertung enthielt, bekam ihre willkürliche An- und Zuordnung. Die Diskriminierung von Frauen wurde erst im neuen Testament vorgenommen und ihnen ihre Rolle als Verursacherin der Erbsünde und der dem Mann Untertänigen zugeteilt.
Ich möchte noch einige weitere Ungereimtheiten und nicht hinterfragte Thesen christlich-dogmatischer Glaubensmuster und- grundsätze etwas näher beleuchten.

Ein monotheistischer Gott – Fehlinterpretation
Man stellt Gott im christlichen Glauben in drei Personen (Dreifaltigkeit) vor: Gottvater, Gottsohn in Jesus Christus und Heiliger Geist = selbstverständlich allesamt männlich gedeutet. Den Begriff Monotheismus in diesem Sinne zu verwenden, ist darum schon fehl am Platz, da Jesus im Christentum auch als zweite göttliche Person gilt. Mann leitet hier einen monotheistischen Gott von der Dreifaltigkeit ab, weil diese mit JHWH=dem einen Gott gleichgesetzt wird? Doch innerhalb dieser Dreifaltigkeit befinden sich zwei Götter=Gott-Vater und Gott-Sohn. Oder übersehe ich da etwas? Der Widerspruch in diesem Begriff eines monotheistischen Gottesbildes ist in disem Detail zu erkennen.

Was bedeutet Monotheismus?
Monotheismus bedeutet im Judentum, Christentum und Islam, nur an einen Gott zu glauben. Das griechische Wort setzt sich aus „Mono“ (eins) und „Theismus“ (Glaube an Gott) zusammen. Das Gegenteil von Monotheismus ist Polytheismus. Der Widerspruch in den großen Religionen, dass an einen monotheistischen Gott geglaubt wird, liegt darin, dass ein Gottvater und Gottsohn im Christentum zwei göttliche Instanzen darstellen. Im Christentum wird verkündigt, das der Gottessohn schon vor der Erschaffung der Welt war – im Johannesevangelium Kapitel 17, Verse 5+24 glaubhaft geschildert – und zu den Menschen gesandt wurde und selbst Gott sei. Schließlich wird Jesus als König der Welt und als König aller Könige von der Christenheit verehrt und gefeiert.
Als angekündigter König, der einmal in der Endzeit auf der Erde Gerechtigkeit schafft, bezeichnet sich Gott selbst - dieser wird mit dem Gottessohn gleichgesetzt. Von daher kann in diesem Sinne nicht von einem monotheistischen Gott die Rede sein und ist somit eine Fehlinterpretation.

Persönlichkeitsgestörte Menschen in allen Jahrhunderten
Ich schrieb es schon des Öfteren, dass Menschen mit Persönlichkeitsstörungen unsere Welt beherrschten und immer noch beherrschen. Auch Falsch- oder Gegenspieler der Menschen genannt, die nicht nur in Beziehungen ihr falsches Spiel treiben, sondern auf allen Ebenen der Gesellschaft anzutreffen sind. Unter anderem traten sie auch schon lange vor und während des 10./12. Jahrhunderts vor Chr., unter dem Deckmantel der allesamt männlichen Vordenker und Vertreter Gottes auf Erden, auf.

Die vier Evangelien
An der Entstehung der Evangelien wie Markus, Matthäus, Lukas und insbesondere des Johannesevangeliums waren maßgeblich der Theologe und Philosoph Thomas von Aquin und mit ihm noch andere Vor- und Nachdenker beteiligt.

Das erste und älteste ist das Markus-Evangelium, das wohl um das Jahr 70 n. Chr. entstanden ist. Doch selbst der Name "Markus" gilt als nicht gesichert. Danach, um das Jahr 100 n. Chr. folgten die weiteren Evangelien mit den Autorennamen: Matthäus, Lukas und Johannes, deren Namen ebenfalls im Dunkeln der Geschichte liegen wie bei Markus. Diese Texte gelten als das Fundament der Gläubigen und basieren darauf, dass diese sogenannten Evangelisten Jesus als Person oder einen seiner Jünger selbst gekannt und erlebt haben sollen?! Über keinen Verfasser der heiligen Schrift gibt es sichere, historische Kenntnisse.

Das Johannesevangelium, mit dem berühmten Johannesprolog im 1. Kapitel, ab Vers 1-4 im Johannesevangelium, zählt zur Weltliteratur: „Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort. Dieses war am Anfang bei Gott. Alles wurde durch dasselbe, und ohne dasselbe wurde auch nicht eines, das geworden ist. In ihm (dem Wort) war das Leben und das Leben war das Licht der Menschen.“
Gottes Schöpferwort, so heißt es, nimmt Menschengestalt an und ist vor der Erschaffung der Welt, präexistenter Natur.

Die Weisheitsliteratur, die unter anderem als Sprüche Salomos bekannt sind und auch in vielen Psalmen zur Sprache kommen, wurde für einen genialen Denker und dem einflussreichsten Philosophen und Theologen seiner Zeit, Thomas von Aquin (geb. 1224) und vielen anderern Vordenkern wie ein Johannes Eriugena (geb. 815 n. Ch.) als Grundlage genutzt, um die von ihm bearbeiteten biblischen Texte eines Thomas von Aquin zu untermauern und zu rechtfertigen. Er gilt als maßgeblich an der Entstehung und der Formgebung des heutigen Johannesprologs beteiligt und hat auch den Inhalt der Bibel geprägt.

Wer gab dem Johannesevangelium seinen Namen?
Der Autor und ebenfalls als Theologe bezeichnete Johannes Eriugena, dessen meisterhaft kreierte Thesen – nach Worten Thomas von Aquin – im Johannesprolog mit eingeflossen sind, kann meines Erachtens dem daraufhin entstehenden Johannesevangelium sogar den Namen JOHANNES geliefert haben? Wer weiß das schon?
Dies ist durchaus denkbar, denn es gibt auch keinerlei gesicherte Erkenntnisse über die Verfasser der vier Evangelien. Einerseits wird behauptet, Johannes, der das Evangelium geschrieben haben soll, sei der Sohn des Zebedäus, andererseits wieder soll er der Jünger Johannes gewesen sein, den Jesus besonders liebte und der Jesus selbst gekannt hat? Was denn jetzt???

Die erste Schöpfungsversion
Mit 1. Mose, Kapitel 1, Vers 1 beginnt die „offizielle Version“ der Schöpfungsgeschichte: „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ Diese wurde durch das ewige Wort geschaffen, das von Anfang der Schöpfung bei Gott war. Darauf gründet der Johannesprolog.
Die Version der Weisheitsliteratur in Sprüche 8, Verse 22-36 hat leider keinen Eingang auf die ersten Seiten dieser nüchternen und unlebendig geschilderten Schöpfungserzählung gefunden. Doch SIE, die Lügenbarone, mussten jedoch dieses wahre Schöpfungsgeschehen irgendwo unterbringen und haben es geschafft, diesen Text so gut wie es ging in den Sprüchen Salomos und noch auf anderen Weisheitsliteratur-Seiten wie Jesus Sirach zu verstecken. Wie sonst ist es zu erklären, dass sogar Theologen/innen diese völlig andere Schöpfungserzählung erst so spät entdeckten? Es war so gewollt!!!

In den, als die Sprüche Salomos bekannten Textversionen, stellt sich dieses Wort eindeutig als Weisheit Sophia/Shokmah und somit als weibliches Gegenüber Gottes vor. Das muss einem Thomas von Aquin durchaus bewusst gewesen sein, denn er galt als weiser Gelehrter. Doch konnte und wollte Mann es nicht zulassen, dass Gott ein weibliches Gegenüber hat. Darüber hinaus hatten die Männer, gerade diese vielen Kirchenfürsten und Philospohen, viel Macht und dachten, sie könnten den Schöpfer mit ihrer bosartigen Schläue und Heimtücke überlisten.
Außerdem wollten Männer ihr einseitig männliches Gottesbild in Kirche und Gesellschaft weiterhin manifestieren, um ihre Macht aufrechterhalten zu können. Darum hat Mann schon in frühen Jahrhundeten die Worte der Weisheitsliteratur männlich gedeutet.

Kirchenväter – Grundlage theologischen Denkens
An der Verdrehung, nicht nur des Schöpfungsgeschehens, sondern an der gesamten Bibel waren ebenso Frauenhasser wie der Kirchenvater Augustinus (354 n. Chr.), der sich in seinen Schriften auf ADAM beruft, des ersten Menschen = Mann, beteiligt! Dass es diesen Kirchenvätern schon im Mittelalter nur um ein mänlliches Machtmonopol ging, zeigt schon der vielfach frauendiskriminierende Inhalt des neuen Testamentes. Bis heute sind die Werke der Kirchenväter die Grundlage allen theologischen Denkens. Darüber sollte Mann mal nachenken?!

Zu bedenken ist auch, dass es in der Frühzeit Denker wie Aristoteles (384-322 v. Chr.) gab, die bei all diesen grausamen Intrigen und Lügenspielen um den reinen Machterhalt nicht mit-machten und sich nicht mit Geld für irgendwelche Zwecke missbrauchen und bestechen ließen. Diese mussten für ihr Geradestehen für die Wahrheit mit ihrem frühzeitigen Tod bezahlen. So ist es auch heute wieder: Menschen, die die Wahrheit sagen, werden wieder bedroht, bestraft, eingespeert und schlimmstenfalls ermordet.
Ein Zitat von Aristoteles, der Wissenschaftler, Biologe, Physiker und Philosoph war, sagt alles über seinen Charakter aus: „Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich.“

***************************
Inwischen hat der ungarische Premierminister Victor Orban – der sich zuvor in den USA bei D. J. Trump aufhielt, auch den russischen Präsidenten Wladimir Putin und den chinesischen Staatschef Xi Jinping besucht, um mit ihnen europäische Friedensgespräche zu führen. Mit dem Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan setzte er seine Friedenskampagne fort.

Der russische Präsident Wladimir Putin zeigt sich auch weiterhin für eine intensive Zusammenarbeit – nicht nur mit den europäischen, sondern mit allen Ländern, bereit und behält das Ziel einer multipularen Weltordnung im Auge und damit auch den Ausbau nationaler Währungen und die Stärkung des regionalen und internationalen Friedens. Nachdem man Putin wieder einmal eine Straftat unterstellte – ein Kinderkrankenhaus mit einer Rakete beschossen zu haben – traf sich Putin mit dem indischen Premierminister Narendra Modi und verlieh ihm einen Orden.

Es gibt sie, die Kriegsbefürworter
Der Westen, die EU und insbesondere die politische Berliner Truppe, angeführt von Olaf und dem Kriegsminister Pistorius ist weiterhin kriegsgeil und glaubt, es auf einen Krieg mit Russland ankommen lassen zu können. Mehr Selbstüberschätzung und überschäumende Naivität geht nicht! Putin ist sich mit D. J. Trump darüber einig, dass es im Falle eines Anfgriffs - nicht von Russland ausgehend - dieser schnell ein Ende finden wird.

Auf dem 10. BRICS-Parlamentsforum sagte Putin: "Der Westen glaubt, er "hat das Recht, dem Rest der Welt seinen Willen aufzuzwingen."

Gleichzeitig wurde bekannt gegeben, dass die BRICS-Staaten, deren Gründer Brasilien, Russland, Indien und China sind, das Intrabank-Zahlungs-System eingeführt haben. Ein Erfolg auf ganzer Linie! EIN TAG, DER IN DIE GESCHICHTE EINGEHEN WIRD !!!!

WIR grüßen unser Bruder- und Schwesternvolk RUSSLAND! IHR steht an unserer Seite! DANKE!!! Nichts kann aufhalten was kommt! Nichts!


Donald J. Trump hatte schon im November 2023 verkündet, dass er den Rest des Tiefen Staates völlig auslöschen werde. Am 10.07.2024 teilte er mit: „Ich werde Wahlbetrüger in noch nie bekanntem Ausmaß verfolgen und sie für lange Zeit ins Gefängnis stecken, wenn ich zum Präsidenten gewählt werde!“

Während er weiter davon überzeugt ist: "Die ganze Welt schaut zu. Das ganze System ist manipuliert, korrumpiert“, befindet er sich zurzeit bei den Vorwahlen in den wichtigsten US-Bundesstaaten ganz vorn. Das hat eine kürzlich durchgeführte Umfrage ergeben. Das heißt, dass sich der Deepstate mit seinen Unterstützern jetzt eingestehen muss, dass Trump auf einen Erdrutschsieg zusteuert.

Danke Donald J. Trump mit Familie und seinem Team für den unvorstellbaren Einsatz und Kampf für uns ALLE!!!! Es ist kaum zu ermessen, welcher Kraftaufwand erforderlich ist und wie viel LIEBE der Familienmensch Donald J. Trump zu aller erst dem amerikanischen Volk entgegenbringt. Auch den White Hats, wie dem Militär und den Lichtkriegern der galaktischen Föderation ein DANKE von ganzem Herzen!

Schließen wir uns doch alle dem TANZ DES LEBENS an und erhöhen dadurch die Schwingung des Universums, denn ALLES IM LEBEN HIER AUF DER ERDE, IST SCHWINGUNG und FREQUENZ, INSBESONDERE DIE FREUDE!!! "Nichts kann aufhalten was kommt! Nichts!"

Julian Assange ist inzwischen auf freiem Fuß! Fest steht, dass er keine Straftat begangen - sondern nur seine Arbeit als zeitkritischer und investigativer Journalist wahr- und ernstgenommen hat. Mit ihm steht und fällt auch die weltweite Pressefreiheit. Dies gilt auch für Edward Joseph „Ed“ Snowden, ein US-amerikanisch-russischer Whistleblower.
In diesem Zusammenhang sind auch viele nicht so bekannte engagierte Menschen unterschiedlicher Berufsgruppen, insbesondere Ärzte und Ärztinnen zu nennen, die als Masken- und Impfkritiker zu Unrecht inhaftiert wurden, weil sie sich nicht dazu hinreißen ließen, ihren Patienten wissentlich oder naiv unwissentlich gesundheitlichen Schaden zuzufügen.

HIER noch ergänzend der Hinweis zu meiner aktuellen Buch-Neuerscheinung mit PROBE-LESEN: "Frei und SELBST-BEWUSST-SEIN ... denn der Himmel ist in DIR

Dieses Buch behandelt auch das existenzielle Thema unseres Lebens: Die ANGST. Solange die Angst unser Leben bestimmt und steuert, leben wir nicht. Denn die ANGST und das LEBEN wirklich leben und genießen, schließen sich aus. Sie sind Gegensätze. Entweder bist du in der Angst oder du lebst - beides ist nicht möglich. Die Angst nimmt dir die Kraft zu leben. Ich bin durch meine Angst hindurchgegangen und lebe jetzt wie nie zuvor MEIN LEBEN! Auch DU hast ein Recht dazu, ohne Angst, DEIN LEBEN ZU LEBEN!

Überwindung
"Nichts ist schmerzlicher
als den eigenen Gefühlsverletzungen
der Vergangenheit
ins Auge zu sehen
und diese zu überwinden."

aus: Lass dich fallen ... ins Leben - Gudrun Kropp

Zur Erinnerung: „Eine Gesellschaft, die die Mutterliebe - und ich ergänze: die wahre Weiblichkeit - ignoriert, bekämpft – die degeneriert, verkommt, veroht, verdummt – genau das haben wir ja leider in Deutschland zu beobachten.“ Danke an den Biologen Dr. Ulrich Kutschera.

Ich schicke euch Liebe, Segen und Licht, denn ... "Unser Ursprung ist im Licht ... und das ist auch unser Ziel ...“ (OsYris)

Nickname 10.07.2024, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Tageszitat
Zitate von Natune.net