Gudrun Kropp, Autorin

- Gudrun Kropp - Autorin - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Wenn Gehorsam zum Vebrechen wird





Hallo ihr Lieben,
was sind wir bereit zu tun, wenn wir von einer Obrigkeit oder Autorität zu Handlungen gedrängt und gezwungen werden? Dieses "Experiment" macht es sehr deutlich, was passiert, wenn es darauf ankommt, für uns selbst Verantwortung zu übernehmen. Wer sich dieses Video anschaut, wird leicht erkennen, dass es Parallelen zum Dritten Reich (Nationalsozialisus) und zu unserer heutigen Zeit gibt. Es ist einfach nur noch erschreckend, wie in der vermeintlichen Coronazeit so genannte Helfershelfer der kriminellen Regierungen zu Tätern werden, ohne, dass es vielleicht jedem bewusst ist. Ein Beispiel: Da steht ein Blockwart vor einem Geschäft, um die Menschen dazu zu zwingen, Masken zu tragen. Doch von ihnen weiß anscheinend niemand, dass es für dieses Maskentragenmüssen keine gesetzliche Grundlage gibt und auch reine Schikane bedeutet. Sie machen es einfach, weil der Befehl von oben kommt. Schluss, Aus, Amen. 

Viele Ärzte, Rechtsanwälte, Polizisten, Lehrer, aber auch Gastronomen, machen zur Zeit - leider immer noch - alles mit, was die so genannte Obrigkeit von ihnen verlangt und drängen und zwingen lieber die Menschen, sich den vermeintlichen Gegebenheiten anzupassen und sich zu fügen. Doch für welchen Preis? Für mich ist es einfach nur unglaublich, dass diese Verantwortlichen einer Gesellschaft es nicht fertig bringen, sich umfassend über die zugespitzte Lage und die dahinter stehenden Gründe SELBSSTÄNDIG zu informieren. Manche sagen, zum selbstständigen Denken gehört - gerade in unserer geisteskrank 
gewordenen Corona-Panikmachgesellschaft - viel Mut. Ich sage, es ist eine 
Pflicht, selbstständig zu denken, denn dies kann uns NIEMAND abnehmen. Doch wie es aussieht, lassen wir lieber für uns denken.

Das ist die eigentliche Tragik unserer Zeit. Ich hoffe, dass wir noch die Kurve kriegen, bevor es noch weitere Opfer - durch das Maskentragen und weitere Maßnahmen gibt und es für diese Menschen zu spät sein könnte.

Es grüßt euch sehr herzlich - eure

Nickname 06.10.2020, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Liz

Ach ja - liebe Gudrun!
Mir fallen da sofort meine Eltern ein, die aufgrund ihrer Autoritätsabhängig von Ärzten viel Verletzung und Leid erleben mussten! Besonders schmerzhaft war es da sie nicht zur Infragestellung motivieren zu können - das diese anerzogenen Muster bei ihnen so stark waren dass sie meine Hilfe nicht annehmen konnten. Ich stimme Dir zu bezüglich des Hinterfragens und selbstständigen Denken. Leider sind sehr viele Menschen in ihren festen Mustern gefangen.
Liebe Grüße, Liz

vom 06.10.2020, 17.35
Antwort von Nickname:

Liebe Liz,

was du mit deinen Eltern beschreibst, trifft - denke ich mal - auch auf meine Eltern zu, die es einfach nicht gelernt haben, kritisch zu hinterfragen. Sie leben beide nicht mehr. Diese anerzogenen Muster, die du ansprichst, haben leider auch viele junge Menschen und die im mittleren Alter.
Ich habe mich gefreut, dass du ein zweites Mal bei mir deine Gedanken hinterlassen hast und wünsche dir in dieser ver-rückten Zeit weiterhin viel Durchhaltevermögen und göttliches Führung - Gudrun

2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Tageszitat
Zitate von Natune.net