Gudrun Kropp, Autorin

ein-mal-sklavenstatus-immer-sklavenstatus - Gudrun Kropp - Autorin - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Ein mal Sklavenstatus - immer Sklavenstatus



Ich grüße euch ihr Lieben,

„Mit Menschen, die keinen eigenen Willen haben, macht man, was man will.“

Dieser Gedanke für den aktuellen Aphorismus, ist mir erst kürzlich in den Sinn gekommen. Ich finde diese Aussage derzeit sehr passend. Vielleicht könnte man ihn auch leicht abwandeln:

„Mit Menschen, die kein eigenes Bewusstsein für eine Krisensituation haben, kann man machen, was man will."

Heute ist mir danach zumute, mich zu fragen, wie ich gerade mein Umfeld wahrnehme? Das ist eine Frage, die ich mir seit der offiziellen Aufhebung der Maskenpflicht erst recht stelle.
Ich stand, wie viele andere – von denen ich Ähnliches erfahren habe – regelrecht unter Schock, als ich in meinem Umfeld wahrnahm, dass mindestens 70-80 Prozent der Bürger ihre Maske weiterhin „freiwillig“ tragen. Wie kann das sein? Was muss in den Köpfen derer vorgehen, die so tun, als wäre alles wie immer? So, als hätten sie den Schuss vor den Bug nicht gehört? Ja, es ist krank, was hier abgeht.

Nach dem Motto: „Einmal zwangsweise Sklavenstatus – immer (freiwillig) Sklavenstatus.“
Man nennt dieses Phänomän auch "Stockholmsyndrom" Hier entwickelt das Opfer (z. B. bei einer Geiselnahme oder Entführung) Sympathie für den Täter.

Ja, auch für das Betreten des Bankenschalterraumes wurde brav die Maske drüber gezogen. Was ist da eigentlich los? Ich muss zugeben, dass ich mich zusammenreißen musste, um die Menschen, die mir mit dieser Gesichtswindel entgegenkamen, nicht darauf anzusprechen.

Ich tat es trotzdem. Ein älterer Herr, der mit einer Maske aus einem Geschäft kam, sehr unsicher ging und zitterte, ihm sagte ich sehr höflich: „Sie brauchen die Maske nicht mehr tragen, es ist in keinem Geschäft mehr erforderlich!“ Er schaute mich leicht verwirrt an und fragte zurück: „Brauch ich die nicht mehr? Das wusste ich nicht!“ Und er nahm die Maske in meiner Gegenwart sehr vorsichtig ab. Irgendwie tat er mir auch leid, dass er glaubte, dieses Sklavensymbol weiter tragen zu müssen.

Eine weitere Begebenheit mit einer älteren Frau, die mir mit Maske entgegenkam und die ich ansprach, machte mich sehr nachdenklich. Ich fragte sie, warum sie ihre Maske immer noch trage, obwohl sie diese doch nicht mehr tragen müsse? Daraufhin entgegnete mir die Frau überraschend: „Wissen Sie was? Sie haben vollkommen recht! Wie verblödet sind wir eigentlich schon geworden?!“ Und sie nahm sie augenblicklich ab - entschuldigte sich nur, dass sie einen Termin habe und schnell weitergehen müsse.
Aber diese Frau hat sich selbst beantwortet, was gerade in unserer Gesellschaft in höchstem Maße geschieht: Die unterbewusste, systematische Verblödung von Menschen, denen man den Gebrauch ihres logischen Menschenverstandes abtrainiert hat. Stattdessen ist weiterhin Obrigkeitshörigkeit, Unterwürfigkeit und Angst an der Tagesordnung.

Apropo Angst: Diese geht ohne Unterbrechung in den Massenmedien weiter – allein mit dem bewusst gezeigten und ständig ins Gedächtnis der Menschen hineingebrachten Bildern von Covidspritzen mit der Erklärung, dass die Impfung, trotz mildem Omikronverlauf, immer noch sinnvoll sei. Abgesehen von den künstlich aufbereiteten Fotos von Kriegsschauplätzen aus ser Ukraine, die aus Kriegen anderer Länder und Jahrgängen stammen. Was ist das für eine Massenmanipulation oder vielmehr Massenverblödung für die, die sich nicht über die wahren Hintergründe in der Ukraine informiert haben. Hauptsache Russland und Putin kann wieder als Agressor und Kriegstreiber herhalten. Und immer wieder wird die Angst vor einem Atormkrieg geschürt???

Dass man Menschen, schon immer, mit Angst und Panikmache am besten steuern kann, ist ja nun allmählich bekannt. Doch, dass immer noch so viele Menschen - ab jetzt auch noch freiwillig - der Massenhypnose oder muss man inzwischen schon von Massenpsychose sprechen, anheimfallen und die Maske zur Vorsicht weiter tragen, macht mich fassungslos. So hart es klingen mag:
"Es ist verdammt noch mal Zeit, aufzuwachen und dich deinen Ängsten zu stellen!"

Die Welt um uns herum, ist nicht so, wie du glaubst, dass sie ist. Sie ist eine bloße Illusion. Die Wahrheit kommt sowieso ans Licht. Wenn du sie immer noch nicht wahrhaben willst, wirst wirst du noch viel härter auf dem Boden der Realität aufschlagen, als es nötig wäre!

Eine Situation muss ich hier auch noch schildern, denn es geht ja nicht immer darum, sich überall durchsetzen zu müssen. Ich befand mich an einem Marktstand in einer Schlange und vor mir stand eine Frau mit großem Abstand zu ihrem Vordermann. Ich fragte sie, ob sie sich fürchte, dass ihr Vordermann das sogenannte C verbreiten könne? Das verneinte sie zwar, erklärte aber, dass sie in ihrem Umkreis sehr schwere Fälle von C-Patienten erlebt habe und darum zurzeit etwas vorsichtig sei.

Ich machte ihr daraufhin meine Haltung deutlich, dass es bei der normalen Grippe auch immer mal schwerere und sogar auch Todesfälle gegeben habe – bedenke man die Jahre 2017/18, in denen tausende Menschen in Deutschland an der normalen Grippe gestorben sind.
„Und ich frage Sie,“ wandte ich mich erneut an die Frau: „warum spricht man seit über zwei Jahren eigentlich nicht mehr oder kaum noch von Grippesymptomen? Ist diese etwa ausgestorben und an deren Stelle – wie durch Geisterhand – das C getreten? Sollte man nicht darüber auch mal nachdenken?“ Das machte sie dann doch etwas nachdenklich.

Und dann unterhielten wir uns, bis wir an der Reihe waren, ganz locker über andere Themen und betonten zudem beide noch bewusst, wie wichtig es sei, die Meinung des anderen einfach stehen zu lassen. Damit war ich einverstanden, denn schließlich geht es nicht darum, wer Recht hat und wer nicht.

P. S. Parallel kommen natürlich auch noch die Impfnebenwirkungen dazu, an denen viele Geimpfte in den letzten zwei Jahren auch gestorben sind. Diese wurden selbstverständlich zu den an C-Erkrankten oder Gestorbenen gerechnet. Obendrein wurden von den Impfnebenwirkungen, bis hin zum Tod, nur ein Bruchteil gemeldet. Diese Listen wurden im PEI (Paul-"Un"-Ehrlich-Institut) inzwischen ganz gestrichen, weil diese nicht weiter ans Licht kommen sollen und niemand dafür die Verantwortung übernehmen will.
Hier erkennt man auch wieder die satanische Verdrehung von Wahrheit und Lüge, bis hin zur Unkenntlichmachung von Tatsachen und Daten, sodass sich der Durchschnittsbürger erst recht nicht informieren kann, selbst wenn er es wollte.

Das waren heute nur mal ein paar Gedanken kurzerhand zusammengetragen.

Ich schicke euch göttliche bedingungslose Liebe, Segen und Licht, denn ... "Unser Ursprung ist im Licht ... und das ist auch unser Ziel ..." (OsYris)

Nickname 12.04.2022, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Martin Huber

"Ich stand, wie viele andere – von denen ich Ähnliches erfahren habe – regelrecht unter Schock, als ich in meinem Umfeld wahrnahm, dass mindestens 70-80 Prozent der Bürger ihre Maske weiterhin „freiwillig“ tragen. "
Was geht es Sie eigentlich an, ob jemand freiwillig eine Maske trägt? Ganz einfach gesagt "einen feuchten Kehricht". Als Anhängerin von einem Diktator Putin oder einem "Möchtegern-Diktator" Trump würden Sie wahrscheinlich am liebsten das Tragen einer Maske unter schärfste Strafe stellen?
"P. S. Parallel kommen natürlich auch noch die Impfnebenwirkungen dazu, an denen viele Geimpfte in den letzten zwei Jahren auch gestorben sind."
Wie lange wollen Sie eigentlich immer noch durch maßlose Übertreibung diesen Fake verbreiten, den Sie sich aus Ihrer "Blase" zusammen suchen?
"Ich schicke euch göttliche bedingungslose Liebe"
Wieviel Heuchelei steckt eigentlich in Ihnen drin? Wer von Liebe und von Gott spricht, sollte längst an der Spitze an Demos gegen Putins Überfall auf die Ukraine und die dort verübten Verbrechen stehen. Tun Sie leider nicht. Oder sind Sie vielleicht doch inzwischen zu einer anderen Erkenntnis gekommen und sehen Putin auch als Kriegsverbrecher, der vor ein Kriegsgericht gehört?


vom 13.04.2022, 09.06
Antwort von Nickname:

Lieber Herr Huber, wie schon des Öfteren betont: Die Wahrheit kommt immer ans Licht! Und wenn Sie meinen Beitrag richtig gelesen haben, dürfte es Ihnen nicht entgangen sein, dass ich sehr individuell, freundlich und respektvoll mit den Menschen, die mir begegnen, umgehe.

Ich wünsche auch Ihnen ein frohes Osterfest.  
Gudrun Kropp

1. von LiKa

Lieber Martin,

interessiert habe ich Deinen Kommentar gelesen, danke für ms teilen. Ich kann Deinen Beitrag in dieser Art nachvollziehen, als dass ich Schmerz in Deinen Worten spüre, sehr viel sogar.
Das Spannende ist, dass aus Gudruns Gedanken in Form ihres Beitrags hier, nirgends ersichtlich hervorgeht, mit was Du sie hier kritisierst und ihr vorwirfst (Heuchelei, Maßlosigkeit, Unterstellungen).
Zeigen wir mit dem Finger auf andere, zeigen immer drei Finger auf uns selbst, denn was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter, als über Paul.



vom 13.04.2022, 09.06
Antwort von Nickname:

Danke LiKA, dass Du meinen Beitrag und die Meinung von Martin hier gelesen und dazu Stellung genommen hast!

Liebe Grüße und ich wünsche dir ein frohes Osterfest!

Gudrun

2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Tageszitat
Zitate von Natune.net