Gudrun Kropp, Autorin

wir-haben-es-uns-schoen-eingerichtet- - Gudrun Kropp - Autorin - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Wir haben es uns schön eingerichtet ...



Grüßt euch ihr Lieben,

ich hoffe, ihr kommt in dieser irrsinnigen Zeit (im wahrsten Sinne des Wortes) einigermaßen klar?! Die, die sich auf der Ebene der Wahrheitsfindung informieren und wissen wollen, was im Hintergrund wirklich abläuft-sie werden auf eine harte Probe gestellt und brauchen viel, viel Geduld, bis sich das neue goldene Zeitalter endlich durchsetzen kann.
Immer noch ignoriert die Masse der Menschen das, was wirklich auf unserer Welt geschieht. Doch wie wir alle bisher gelebt und gedacht haben, konnte unmöglich in dieser illusorischen Weise weitergehen. Es musste ein Ende finden. Und so möchte ich euch ermutigen, das alte und dunkle Zeitalter bewusst loszulassen. Ich habe mal in einem poetisch aufgebauten Text veranschaulicht, was unser Menschsein in der sogenannten Matrix ausmachte, aus der wir gerade aussteigen-auch wenn es viele Schlafende noch nicht wahrhaben, gescheige denn, sich der WAHRHEIT stellen wollen. Die Lüge weiterzuleben, sich hinter ihr zu verstecken, ist halt so viel einfacher. Es nützt nur leider nichts, weil sich die WAHRHEIT, die ich mit der LIEBE gleichsetze, immer durchsetzt. 

Durchschauen wir endlich das Trugbild von LEBEN, das uns eine kranke Machtelite seit Urzeiten aufgedrückt hat, damit sie von uns und unserer Lebensenergie zehren kann. Wir sind und waren nur ihre Arbeitssklaven in diesem Lügensystem. Dies gilt es mit unserem Widerstand und dem Erkennen der Wahrheit aufzulösen und somit zum wahren Menschsein zu erwachen! Lassen wir uns nicht weiter in diese satanische Agenda einspannen. Es ist höchste Zeit, uns auf uns selbst zu besinnen und uns zu fragen: Will ich diese unmenschlichen Zustände für viele Menschen auf dieser Erde (Diktatur, Armut, Hunger, weltweiter Menschen-Kindersexhandel, satanisch-ritueller Missbrauch mit Tötung der Opfer) weiterhin akzeptieren, hinnehmen oder erkenne ich, dass es auf mich, als Souverän ankommt, dagegen meine Stimme zu erheben? Ein wahrer, fühlender Seelenmensch kann davor nicht mehr die Augen verschließen!

Wir haben es uns schön eingerichtet,
uns die Menschen, die Natur, untertan -
Kritiker, Andersdenkende
mundtot, gemacht.
Wir haben es auf der Karriereleiter
ganz nach oben geschafft,
halten kaum noch inne, die Pflicht ruft.

Wir haben es uns schön eingerichtet
auf dem Planeten Erde.

Wer sollte sich anmaßen,
unsere Ruhe zu stören?
Die Wirtschaft muss florieren
um jeden Preis. Was wollen wir mehr?

Wir sind bereit jedes Opfer zu bringen,
jeden Preis dafür zu zahlen
und wenn es die Verachtung menschlichen
und tierischen Lebens fordert.

Wir jagen einem Trugbild
unseres Selbst nach,
das alles im Griff, alles unter Kontrolle hat.
Wir knüppeln nieder,
Kritik aus den unteren Reihen,
was sich an Menschlichem regt,
was unsere Ruhe stört,
wer unbequem zu sein scheint.

Wer nicht auf den fahrenden Zug
aufspringt, kommt unter die Räder,
sagen wir.
Und so würden wir nie von Ausbeutung reden,
von ungerechtfertigter Machtergreifung.

Wir würden nie von Angst reden.
Angst, die uns selbst unbarmherzig
in die Knie gezwungen hat,
die mit uns macht, was sie will.
Wir würden nie von Angst reden,
die uns in Fesseln gelegt hat,
noch bevor wir Andere in Gefängnisse
eingeschlossen haben.

Die Angst, die ihre teuflische Maske
aufgesetzt hat, um uns letztendlich
ganz zu verschlingen.

So haben wir es uns schön eingerichtet
mit unserer Angst

halten sie nieder, halten sie in Grenzen,
machen sie uns zum Werkzeug,
um ihre gespenstische Macht
kontrollieren zu können, um nicht vollends
von ihr aufgefressen zu werden.

Unser größter Feind die Angst?

Nein, niemals würden wir uns
diese Blöße geben.
Niemals dürfen wir uns schwach zeigen.
Niemals dürfen es andere wissen.

NIEMALS, NIEMALS, NIEMALS!

Das ist nun mal das Gesetz der Angst.

So haben wir es uns schön eingerichtet
mit unserer Angst

und spüren nicht mehr, dass sie
in dem Haus unseres Lebens
immer mehr Räume besetzt,
uns die Luft zum Atmen nimmt
und es nur noch eine Frage
der Zeit ist,
wann
wir
aus unserem ursprünglich
geschenkten Lebensraum
geworfen werden.


Gudrun Kropp

Ich schicke euch göttliche bedingungslose Liebe, Segen und Licht, denn ...
"Unser Usprung ist im Licht ... und das ist auch unser Ziel ..." (OsYris)

Nickname 14.07.2021, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2021
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Tageszitat
Zitate von Natune.net