Gudrun Kropp, Autorin

wir-haben-es-uns-schoen-eingerichtet - Gudrun Kropp - Autorin - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Wir haben es uns schön eingerichtet



Ihr Lieben,

ich denke der Text, den ich heute einstelle, passt gut in diese Zeit der Verdrehung von Lüge zur Wahrheit und umgekehrt. Was als rechts gebrandmarkt wird ist im Grunde links, um mit diesen Atributen überhaupt zu argumentieren. Doch wo wir schon dabei sind: Antifa ist genau das Gegenteil von Anti. Ihr versteht schon, was ich meine? 
Es ist ja für einen normal Denkenden inzwischen durchschaubar, dass auch bewusst mit der 
Spaltung der Menschen in zwei Lager gearbeitet wird. 
Narzisstisch oder psychopathisch gestrickte Menschen, die andere steuern und manipulieren, sei es im privaten oder beruflich/geschäftlichen Bereich - 
das Ergebnis ist das gleiche: es kommen immer Lügen und Verdrehungen der Realität heraus.

Wer sich zwangsläufig mit Narzissmus beschäftigen musste, kennt diese sich immer wiederholenden Muster. Es läuft stets nach dem gleichen Schema ab oder ändert sich nur geringfügig. Sie sind eigentlich nicht sonderlich fantasievolll, was ihre Taktiken angehen.

Ich hatte schon im letzten Webeintrag darauf hingewiesen: Die, die das Spiel mit der Masse gegen Anders- oder vielmehr selbstständig Denkende mitmachen, treibt nur eins an: DIE ANGST! DIE ANGST DER WAHRHEIT INS GESICHT ZU SCHAUEN. Denn die Wahrheit kann sehr schmerzvoll sein. Durch diesen Prozess zu gehen, war auch für diejenigen schwer, die es schon geschafft haben, ihren Ängsten direkt ins Gesicht zu sehen und damit in ihrem Leben einen Heilungsprozess in Gang setzen konnten.

Sich Menschen untertan machen - das war ihr Plan
Der Text, der auch schon vor einigen Jahren entstanden ist, meint in erster Linie die, die solche Massen steuern, das ist klar. Das sind die, die glauben, den Planeten beherrschen und die Menschen sich untertan machen zu können, sie zu versklaven - das war schon immer ihr Plan. Das muss der Einzelne endlich begreifen!!!

Der Text passt darum gut in diese Zeit der regelrecht aus dem Boden sprießenden Massendemos, in der bezahlte Teilnehmer ihre Hassparolen schwingen gegen die vermeintlich rechts - rechts - nazis - rechts-Menschen, das heißt gegen alles, was nicht regierungskonform ist oder sich erlaubt selbstständig zu denken. Ich sagte schon im letzten Beitrag, dass viele der Parolenschwinger ahnungslos mitmachen, ohne Hintergrundwissen zu haben.

Das sollte uns ALLE hellhörig machen. Denn jeder Einzelne wird sich bald outen müssen, auf welcher Seite er wirklich steht. Den Zeitpunkt kann niemand vorhersagen, doch jeder, der auf sein Bauchgefühl hört, weiß, dass die Endphase schon längst eingeleitet wurde. Der Übergang wird dann sehr schnell eintreten. Viele nehmen diese Tatsache noch nicht ernst genug und meinen, sich nicht positionieren zu müssen und sie könnten endlos mit dem Leben Pinkponk spielen!

Da fällt mir gerade eine Fernsehsendung für Kinder ein, die vor Jahren ausgestrahlt wurde: "1, 2 oder 3 Ob Du wirklich richtig stehst, siehst Du, wenn das Licht angeht!" Und so wird es sein, dass von jedem von uns eine Entscheidung fällig ist. Doch nun zum Text:

"Wir haben es uns schön eingerichtet

Wir haben es uns schön eingerichtet, uns die Menschen,
die Natur, das Tierreich, Andersdenkende untertan gemacht.
Wir haben es auf der Karriereleiter ganz nach oben geschafft,
halten kaum noch inne, die Pflicht ruft.

Wir haben es uns schön eingerichtet auf dem Planeten Erde.

Wer sollte sich anmaßen, unsere Betriebsamkeit zu stören?
UNSERE eigene Wirtschaft muss florieren um jeden Preis.
Was wollen wir mehr?
Wir sind bereit jedes Opfer zu bringen, jeden Preis dafür zu zahlen
und wenn es die Verachtung menschlichen und tierischen Lebens fordert.

Wir jagen einem Trugbild unseres Selbst nach, das alles im Griff,
alles unter Kontrolle hat.
Wir knüppeln nieder, Kritik aus den unteren Reihen,
was sich an Menschlichem regt, was unsere Ruhe stört,
wer unbequem zu sein scheint.

Wer nicht auf den fahrenden Zug aufspringt, kommt unter die Räder,
sagen wir. Und so würden wir nie von Ausbeutung reden,
von ungerechtfertigter Machtergreifung.

Wir würden nie von Angst reden. Angst, die uns selbst unbarmherzig
in die Knie gezwungen hat, die mit uns macht, was sie will.
Wir würden nie von Angst reden, die uns in Fesseln gelegt hat,
noch bevor wir Andere in Gefängnisse eingeschlossen haben.
Die Angst, die ihre teuflische Maske aufgesetzt hat, um uns letztendlich
ganz zu verschlingen.

So haben wir es uns schön eingerichtet mit unserer Angst,
halten sie nieder, halten sie in Grenzen, machen sie uns zum Werkzeug,
um ihre gespenstische Macht kontrollieren zu können, um nicht vollends
von ihr aufgefressen zu werden.

Unser größter Feind die Angst?

Nein, niemals würden wir uns diese Blöße geben.
Niemals dürfen wir uns schwach zeigen.
Niemals dürfen es andere wissen.

NIEMALS, NIEMALS, NIEMALS!
Das ist nun mal das Gesetz der Angst.

So haben wir es uns schön eingerichtet mit unserer Angst
und spüren nicht mehr, dass sie in dem Haus unseres Lebens
immer mehr Räume besetzt, uns die Luft zum Atmen nimmt
und es nur noch eine Frage der Zeit ist,
wann
wir
aus
unserem
ursprünglich
geschenkten
Lebensraum
geworfen
werden."

Gudrun Kropp

UND HIER NOCH DER WICHTIGE SONG AUS AMERIKA!

Donald Trump macht es uns allen vor: "Tanze den Tanz deines Lebens mit Gott dem Schöpfer!" Jemand sagte einmal: "Tanzen ist eine Liebeserklärung an das LEBEN!" 

Nichts kann aufhalten was kommt! Nichts!

WIR grüßen auch unser Bruder- und Schwesternvolk RUSSLAND! IHR steht an unserer Seite! DANKE!

Ich schicke euch Liebe, Segen und Licht, denn ...
"Unser Ursprung ist im Licht ... und das ist auch unser Ziel ...“ (OsYris)

Nickname 03.02.2024, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2024
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829   
Tageszitat
Zitate von Natune.net