Gudrun Kropp, Autorin

- Gudrun Kropp - Autorin - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Als Mensch verkleidet




Ein guter Freund sprach mich in der Faschingszeit mal auf meine Kolumne an und schlug vor, doch mal etwas zu schreiben, das nicht jeder in der Faschingszeit erwartet. Nämlich darüber, wie es wäre, sich als Mensch zu verkleiden. Ich musste zuerst mal darüber nachdenken, wie er dies meinte. Aber schnell war mir seine Idee, die dahinter stand, klar.
Wie viel Unmenschliches gibt es auf dieser Welt. Viele haben oder sind im Begriff, ihr Menschsein vollends zu verlieren, bewusst oder unbewusst. Aber wie würde das aussehen, sich als Mensch in der Faschingszeit zu verkleiden, fragte ich mich?
Eigentlich bräuchte es rein äußerlich ja nichts. Das, was einen Menschen ausmacht, sind doch mehr die inneren Werte, werden Sie, lieber Leser, bestimmt auch sagen.
Also stellen wir es uns mal vor, da hat sich jemand beim Faschingsumzug als Mensch verkleidet, das heißt, er fühlt sich ganz bewusst menschlich. Er steht in der Zuschauermenge und es werden Haufenweise Bonbons von den Wägen vor seine Füße geworfen. Er sammelt sie flugs auf und sieht hinter sich eien Familie mit vier Kindern stehen, die keine abbekommen haben. Eines der Kinder beginnt zu weinen, da nimmt der „als Mensch Verkleidete“ seinen Beutel mit den Bonbons und verteilt sie unter den Kindern. Das Strahlen in den Gesichtern der Kinder entgeht ihm nicht. Er geht weiter ohne Bonbons, aber mit Freude im Herzen.
Da sieht er zwei Burschen, die sich augenscheinlich unter Alkoholeinfluss auf offenen Straße prügeln. Der eine hat schon eine blutende Nase. Und während einige Schaulustige da stehen und dem Gerangel nur zusehen, wie verrückt grölen und die beiden sogar noch anfeuern, greift der „als Mensch Verkleidete“ rigoros ein und bringt die Streithähne auseinander. Die beiden Kontrahenten gucken nur verdattert und reichen sich plötzlich die Hände. Sicher keine weltbewegenden Begebenheiten, aber sind es nicht meist die alltäglichen Situationen, in denen es auf ein bischen Menschlichkeit ankommt? -
Wohin es den, „als Mensch Verkleideten“ weiter hinzieht, ist nun ihrer Fantasie überlassen, lieber Leser. Vielleicht ist er auch nur zum nächsten Kaffeestand gegangen und hat sich einen warmen Kaffee geholt, denn „als Mensch Verkleidete“ brauchen auch hin und wieder etwas Warmes!“ :-)

Eine schöne menschliche Woche wünscht Ihnen Ihre

Nickname 09.02.2018, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Quer

Erfrischend sympathisch ist er, dieser als Mensch verkleidete Mensch. Das dürfte ruhig Schule machen...
Lieben Gruss,
Brigitte

vom 10.02.2018, 07.09
Antwort von Nickname:

Danke für deinen Besuch bei mir und deine hinterlassenen Worte, liebe Brigitte. Ja, du hast recht, dass es von den "als Mensch Verkleideten" durchaus mehr geben könnte.

Liebes Grüßle zurück an dich
Gudrun
2018
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Tageszitat
Zitate von Natune.net